Flex-Fernschule

Die Flex-Fernschule ist ein Angebot der Jugendhilfe und arbeitet nach den Grundsätzen des SGB VIII. Sie ist ein alternatives Schulangebot und hilft schulabstinenten Jugendlichen, wenn die Förderung in der Regelschule aus unterschiedlichsten Gründen nicht mehr möglich ist.

Anders als in der Regelschule lernen die Flex-Jugendlichen direkt an ihrem Wohnort in ihrer vertrauten Umgebung oder im Rahmen von stationären Hilfen, ohne Stress mit Mitschülern oder unzähligen Regeln, die es einzuhalten gilt. In ihrem geschützten Raum arbeiten sie im individuellen Tempo.

Die Flex-Fernschule hat es sich zur Aufgabe gemacht, betroffenen Jugendlichen in schwierigen Lebenssituationen auf dem Weg zum Schulabschluss zu helfen und sie auf die Schulfremdprüfungen zum Haupt- und Realschulabschluss vorzubereiten. Ziel kann ebenso die Rückführung in die Regelschule sein.

 

Der PVSR bzw. die 3bV gGmbH und Flex

Der PVSR bzw. die 3bV gGmbH arbeitet bereits seit Juni 2017 erfolgreich im Rahmen der sogenannten Flex-Coach-Beschulung mit der Flex-Fernschule Rheinland-Pfalz zusammen.

Flex Classic oder Flex Coach ist ein Förderkonzept für Jugendliche, das sich anbietet, wenn intensive Unterstützung durch vertraute Personen, Erzieher, Lehrer oder auch Eltern möglich ist. Mit Flex ist eine Förderung ab der Sekundarstufe I möglich, egal wo.

Die Flex-Fernschule stellt in beiden Lernsystemen das gesamte Lernmaterial zur Verfügung. Sie unterstützt das Hilfssystem vor Ort, indem sie die Lernbegleiter coacht, die Lernfortschritte mit Tests überprüft, die Lernfortschritte evaluiert und die Lerninhalte inhaltlich individuell auf die Voraussetzungen und Bedarfe der Jugendlichen anpasst.

In einem extra für die Beschulung hergerichteten Raum wird in einer intensiven, oft 1:1-Betreuungssituation das individuelle Lernmaterial gemeinsam mit dem Flex-Schüler durch unsere Fachkräfte bearbeitet. Eine gewissenhafte Vor- und Nachbereitung der jeweiligen Unterrichtseinheiten unterstützt den individuellen Zuschnitt der Lernmaterialien auf den jungen Menschen. Auch die Vorbereitung auf die regelmäßig abzulegenden Tests wird durch unsere Fachkräfte erarbeitet und begleitet. Je nach individuellem Bedarf des jungen Menschen werden die durch die Flex-Fernschule bereitgestellten Unterrichtsmaterialien durch weitere Übungseinheiten ergänzt und der Unterricht/Schulalltag durch Exkursionen in die Natur, sportliche oder kreative Einheiten oder den Einsatz von Medien erweitert.

Die Unterrichtszeiten orientieren sich hinsichtlich Umfang und Zeitpunkt an den Bedarfen, Eignungen und Neigungen des jungen Menschen.

Über die Begleitung im Rahmen der Flex-Beschulung hinaus, unterstützen unsere Fachkräfte den jungen Menschen und seine Familie entsprechend der individuellen Bedarfe angelehnt an die Erfordernisse einer klassischen Erziehungsbeistandschaft. Neben den schulischen Inhalten ist somit die Beziehungsarbeit fester Bestandteil der Maßnahme.

 

Ansprechpartner

Stefan Streitel
Bereichsleitung
Fon 0621 / 592 961-23
Mobil 0160 / 806 696 55
E-Mail: stefan.streitel@3b-v.de

 

Ihr Weg zu uns

 
X