Sozialpädagogische Familienhilfe

Die Sozialpädagogische Familienhilfe nach §31 SGB VIII ist eine auf die Familie als Ganzes ausgelegte

ambulante Hilfeform. Vor allem sozial benachteiligte Familien oder Alleinerziehende mit minderjährigen Kindern und einem Hilfebedarf in einem oder mehreren Lebensbereichen gehören zu unserer Zielgruppe in der Sozialpädagogischen Familienhilfe.

Der Bedarf dieser Familien ist häufig gekennzeichnet durch:

  • eine krisenhafte Lebenssituation ein oder mehrerer Familienmitglieder
  • eingeschränkte Erziehungsfähigkeit und/oder Überforderung der Personensorgeberechtigten
  • psychische oder körperliche Erkrankung oder Belastung der Personen-sorgeberechtigten
  • Auffälligkeiten im Sozialverhalten von Personensorgeberechtigten und/oder Kindern
  • Straffälligkeit oder Gewalt in engen sozialen Beziehungen

Wir arbeiten grundlegend nach dem Prinzip Hilfe zur Selbsthilfe und unterstützen die Familie dahingehend, ihr Leben eigenverantwortlich und selbstwirksam zu führen.

Ungünstige Alltagsstrukturen können in Zusammenarbeit mit der Sozialpädagogischen Familienhilfe erkannt und neu geordnet bzw. optimiert werden. Ebenso werden vorhandene Ressourcen und die Erziehungskraft der Familie (wieder-) entdeckt, ihre Entwicklung gefördert und stabilisiert.

Die Familie soll sich im Verlauf der Hilfe immer mehr gegenseitig bestärken, eigene Ressourcen und die des Umfelds - innerfamiliär und außerfamiliär - zu nutzen und ihren Alltag dadurch optimieren.

Unser übergeordnetes Ziel ist immer die Autonomie der Personensorgeberechtigten zu ermöglichen und das Wohl der Kinder im Blick zu halten.

 

Ansprechpartner

Stefan Streitel
Bereichsleitung
Fon 0621 / 592 961-23
Mobil 0160 / 806 696 55
E-Mail: stefan.streitel@3b-v.de

 

Ihr Weg zu uns

 
X